JO WINTER

 

Geb. 1949 in Munderkingen. Wohnt in Ammerbuch und im Departement Aude
Seit  1997 Mitglied im Künstlerbund Baden-Württemberg
Studium der Biologie. 1980 Promotion

 

1991 1. Preis Skulpturenprojekt der Stadt Tübingen
Bei Prof. Martin Schmid am Zeicheninstitut der Universität Tübingen das Sehen gelernt

 

 

Ausstellungen

1988

„Bilder aus der Bedrohung“, Modellversuch „Künstler an Hochschulen“, Clubhaus Studentenwerk, Tübingen (P)
„Frauen”, Kunst im Haus Falken, Pfullendorf
“Tomorrow, who knows? Threat –never forget”, Okurayama Memorial Hall, Yokohama (P)
1989

Das Glashaus, Derneburg (P)
„AugenBlicke”, Galerie der Geschwister-Scholl-Schule, Tübingen
„HimmelLand“, Galerie unterm Sonnenberg, Stuttgart
1990

„Gezeiten“, Hof-Galerie, Albstadt
„Bilder 1989/1990“, Künstlergilde Hechingen, Galerie Weisses Häusle, Hechingen
1991

„innenaussen“, MPI für Bildungsforschung, Berlin
„Traumpfade“, Galerie Kröger, Kirchheim u.T.
Galerie No.9, Oberfischach (mit Jochen Warth)
Projekt „Kunst, Tanz, Musik“, Zentrum für Tanz, Therapie und Gestaltung, Tübingen
„Malerei“, Galerie N0. 9, Oberfischach
1992

„Auslotungen“, Kunstpavillon, Soest (K)
„Jo Winter. Bilder“, Künstlerhaus Kenkmannshof, Recklinghausen
1993

„Nachwirkungen. Bilder 1990-1992“, Galerie Haus Geiselhart, Reutlingen (K)
„Bilder 1989“, Galerie Anton Geiselhart, Münsingen
„Nachwirkungen. Bilder von 1991-1993“, Galerie Schloss Mochental, Mochental ü. Ehingen (K)
1994

„Neue Bilder“, Orangerie im Hofgarten, Wolfegg (K)
1995

„Annäherung“, Galerie Weinberg, Hildesheim
„Zwischen Traum und Wirklichkeit. Neue Bilder“, Galerie Uli Lang, Biberach
1996

„Licht Schatten“, Das Glashaus, Derneburg
1997

„dazwischen“,  Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Universität, Bielefeld (K)
„Stille“, Stadtmuseum im Spital / Spitalkapelle, Kunstfreunde Crailsheim, Crailsheim (P)
„Stille“, Stadtmuseum, Holzminden
1998

„Zur Stille. Bilder und Zeichnungen“, Kloster Maulbronn, Abt-Entenfuß-Halle, Maulbronn
„Bilder und Zeichnungen“, Galerie Haus Geiselhart, Reutlingen (K)
1999

 „Bilder und Zeichnungen“, Gesellschaft für Kunst und Kultur e.V., Alte Schule, Sigmaringen (K)
„Zeichnungen“, Klostergebäude der Mariaberger Heime, Gammertingen
2000

„AbschiedAnkunft AnkunftAbschied. Malerei-Zeichnung-Installation“, Kulturgemeinschaft Kressbronn,
Galerie in der Lände, Kressbronn
„Bilder und Zeichnungen“, Volksbank Ammerbuch, Ammerbuch
„Bilder und Zeichnungen“, Städtische Galerie, Historisches Rathaus, Höxter
2002

Skulpturengarten und Atelierhaus Ugge Bärtle, Tübingen (mit Jochen Warth)
„Arbeiten auf Papier“, Galerie zur Alten Linde, VS-Obereschach
„Verwandlung. Arbeiten auf Papier. Installationen“, kunstraum_haerten, Jettenburg
2003

Künstlerische Konzeption und Leitung des JES-Projektes „Einbruch-Aufbruch“, Skulpturenpark Dettinger Wald, Rottenburg
2004

„Tag und Nacht. Neue Arbeiten auf Papier“, galerie edition merkle, Stuttgart (K)
2005

„Wegzehrung. Arbeiten auf Papier und in Holz“, Galerie Zaiß, Aalen
2006

„über und über. Arbeiten auf Transparentpapier. Holzskulpturen“, Galerie M. Beck, Homburg/Saar
„Arbeiten auf Papier“, Galerie Uli Lang, Biberach (mit Ulrike Kirbach)
„Gelobtes Land. Arbeiten auf Papier und in Holz“, Evangelische Akademie, Bad Boll
2007

„Erinnerungen. Arbeiten auf Papier und in Holz“, Haus der Stadtgeschichte, Offenbach/Main
„Verrückt. Arbeiten auf Papier und in Holz“, Galerie im Tor, Emmendingen
„Ungeduld. Arbeiten auf Papier und in Holz“, Ateliers im Alten Schlachthof, Sigmaringen (P)
2008

„Vom Schweren und vom Leichten. Arbeiten auf Papier und in Holz“, Stadt- und Fachwerkmuseum „Alte Universität“, Eppingen
„Ans Licht. Arbeiten auf Papier und in Holz“, Kunst in der Glashalle, Landratsamt Tübingen, Tübingen
„Annäherung“, Galerie Zaiss, Aalen (K) (mit Roland May)
2009

„einatmen – ausatmen“, Galerie M. Beck, Homburg/Saar (K) (mit Burghard Müller-Dannhausen)
„ja natürlich“, Kunstverein Zehntscheuer Rottenburg e.V., Rottenburg am Neckar (mit Rudi Weiss)
2010

peut être viel leicht“, Galerie im Heppächer, Esslingen (mit Ena Lindenbaur)
2011

„aufbrechen“, galerie petite, Villingen (P)
„Neue Arbeiten“, Stiftung Anton Geiselhart, Münsingen-Gundelfingen
„Nic nie jest bardziej stale niz zmiana / Nothing is more constant than change / Nichts ist beständiger als der Wandel“, Poleski Osrodek Sztuki / Galeria „526“, Lodz (P, K)
„Vegetationen“, Museum Biedermann, Leseraum, Donaueschingen (K)
2012

„HABITATE“, Galerie Doris Hölder, Ravensburg (mit Ena Lindenbaur)
„Geschlossener Garten / Offener Garten. Von der Kraft des Fremden“, Kulturwerkstatt HAUS 10, Fürstenfeldbruck (mit Ena Lindenbaur)
„Sculpturen / Schilerijen“, Galerie ART FORUM, Antwerpen (mit Ena Lindenbaur)
2013

„schwer zu sagen“, Kunstverein Neckar-Odenwald e.V., Altes Schlachthaus Mosbach, Mosbach (P)
„Malerei / Zeichnung / Skulptur“, Städtische Galerie Kaarst, Kaarst / Büttgen (mit Ulla Kalkowsky)
2014

„POATE MAINE/VIELLEICHT MORGEN/MAYBE TOMORROW”, Muzeul National Brukenthal, Galeria de Arta Contemporana, RO-Sibiu (P)
„arriver/ankommen“, Maison des Arts, F-Bages (P, K)
2015 

„immer wieder“, Galerie Peripherie, Tübingen (P)
„maisons“, La maison de Brian, art contemporain, à la rotonde du château, F-Simiane-la-Rotonde
„mais hélas, où chercher, quand c`est l`hiver, les fleurs”, La maison du Roy, F-Sigean (P: lithograpie)
2016

„Kraftfelder“, Galerie Z, Stuttgart (P)
„Tag für Tag“, Wasserschloß Burg Kalteneck, Holzgerlingen
“peinture/sculpture“, Atelier rue du soleil, F-Fraissé (mit Michel Danton)
2017

„des deux“, Galerie AMJ, F-Narbonne (mit Michel Danton) (K, P)
„sculpturen“ , Galerie ART FOTUM, B-Antwerpen
2018

„Widerspiel“, Städtische Galerie Ehingen, Ehingen an der Donau (P)
2019

„peinture/sculpture“, Galerie du Domaine perdu, F-Meyrals (mit Michel Danton)
„Die Befragung des Wertvollen“, Kulturkreis Grafenau, Schloß Dätzingen, Dätzingen (mit Vera Reschke)

 

Zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland

 

Sammlungen

 

Bodenseekreis, Friedrichshafen
Evangelische Akademie Bad Boll
Gemeinde Kressbronn
Regierungspräsidium Stuttgart
Regierungspräsidium Tübingen
Release Stuttgart
Sammlung Geiselhart, Reutlingen
Sammlung Merckle, Ulm
Staatsgalerie Stuttgart
Stadt Offenbach
Stadt Tübingen
Volksbank Ammerbuch
Stiftung Anton Geiselhart, Münsingen
Sammlung Margit Biedermann, Donaueschingen
Poleski Osrodek Sztuki, P-Lodz
Collection Piet Moget, Lieu d`Art Contemporain, F-Sigean
Muzeul National Brukenthal, RO-Sibiu
Artothek Holzminden
Stadt Ehingen/Do.
Sammlung Rainer Beck, Steinenbronn
Stadt Donaueschingen

Druckversion Druckversion | Sitemap
GALERIE Z | Birkenwaldstr. 137 | 70191 Stuttgart | FON +49 0152 0447 1455